• Aussenansicht

    Aussenansicht

    Haus A&D H 2

  • Stiegen mit Deckendurchblick

    Stiegen mit Deckendurchblick

    Haus A&D H 2

  • Dachraum

    Dachraum

    Haus A&D H 2

Eckdaten des Projekts

Eckdaten:

Ort:
Bad Hofgastein
Fertigstellung:
1988
Fläche:
320 m²

Haus A&D H 2

Ein zum Abriss bestimmtes altes Haus am Wallersee wurde vermessen, abgebaut und in ver-wendbare Einzelteile zerlegt nach Gastein transportiert. Die weitgehend beibehaltenen Propor-tionen von Baukörper, Fenstern und vor allem des Daches prägten das nunmehr errichtete Haus, allerdings mit neuen ergänzten Grundrissen und Details.

 

Der Sinn der Übertragung war es, die in Salzburg geltenden Baubestimmungen zu umgehen. Die dort geforderte Dachneigung liegt unter den gegebenen 46° und Raumhöhen sind mit 2,50m festgelegt. So aber konnte mit einer Bestandsübertragung argumentiert werden und Raumhöhen in den ursprünglichen 2,30m bzw. 2,25m ausgeführt werden. Mittels eines hohen und nutzbaren Dachraums konnten in den alten Proportionen drei Wohnebenen erreicht werden. Das vorgebliche Kellergeschoss ist als vierte Ebene über einen Vorbereich eben mittels Eingangs- und Garagen-bereich erschlossen.

 

Durch Fenster und Ausgangstüren in seitlich laufende Lichthöfe werden die Räume natürlich belich-tet. So beinhaltet dieses scheinbar kleine Haus 320m² Nutzfläche. Die Giebeldachorientierung ist Nord-Süd gerichtet, wobei die Nordfassade schindelverkleidet ist.

 

Der Essraum- und Stiegenbereich gehen über die ursprüngliche Grundrissbasis hinaus und sind mit einer Schrägverglasung gedeckt. Dadurch ist das Haus auch bei geschlossenen Holzläden innen taghell, was durch eine galerieartige Öffnung vom Erdgeschoß zu den Schrägfenstern im Dach-bereich verstärkt wird. Ein weiterer Effekt, der durch diese vertikale Öffnung entsteht, die den Blick vom Erdgeschoß in die offen liegende Dachkonstruktion frei gibt, ist dass die gesetzliche mittlere Raumhöhe erfüllt wird.

 

An der Südseite schließt eine bekieste Terrasse an, welche über eine Bauernwiese in einen ca. 140m² großen Teich mit eigener unterschiedlich schillernder Quelle mündet.